Ein Schild mit 3G - Nachweis bereithalten (Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Robert Michael)

Corona-Lockerung in Gastronomie und Freizeit ab Oktober

Janek Böffel   23.09.2021 | 20:19 Uhr

Für Gastronomie und Freizeit soll es ab Oktober eine Lockerung der Corona-Regeln geben. Nach SR-Informationen plant die saarländische Landesregierung für die 3Gs in verschiedenen Bereichen unter anderem einen Wegfall der Maskenpflicht.

Video [aktueller bericht, 24.09.2021, Länge: 2:11 Min.]
Bald neue 3G-Lockerungen

Für Geimpfte, Genesene und Getestete sollen nach SR-Informationen bald in Restaurants und Kneipen, in Kinos, aber auch Diskotheken und Clubs die Maskenpflicht und das Abstandsgebot fallen.

Verordnung ab 1. Oktober

Das sieht die neue Rechtsverordnung vor, die kommende Woche im Ministerrat beschlossen werden soll. Diese soll dann ab dem 1. Oktober gelten.

Video [aktueller bericht, 23.09.2021, Länge: 1:29 Min.]
Regierung plant Corona-Lockerungen für 3Gs

Damit geht das neue Modell weiter als zuletzt Pläne aus dem Wirtschaftsministerium, in der Gastronomie spürbare Lockerungen für Geimpfte und Genesene, nicht aber für Getestete zu ermöglichen.

2G-Regel bei Verschlechterung der Situation

Gastronomie und Freizeit mit Corona-Lockerungen
Audio [SR 3, (c) SR, 23.09.2021, Länge: 00:31 Min.]
Gastronomie und Freizeit mit Corona-Lockerungen

Eine solche, strengere 2G-Regelung soll nach den aktuellen Plänen nur dann greifen, sollte sich die Lage beispielsweise in den Krankenhäusern deutlich verschlechtern. Mit der neuen Rechtsverordnung orientiert sich das Saarland an den Regelungen von Schleswig-Holstein.

Im Einzelhandel soll nach SR-Informationen allerdings weiterhin die Maskenpflicht gelten, Test, Impf- oder Genesenen-Zertifikat sind weiterhin nicht notwendig.

Poprat begrüßt Lockerungen

Der PopRat Saarland e. V. als Interessenverband der saarländischen Kultur- und Eventbranche zeigt sich erfreut über die geplanten Lockerungen. Es sei ein Lichtblick für die Branche. Durch die Aufhebungen der Beschränkungen wäre künftig wieder eine wirtschaftlich sinnvolle Auslastung möglich.

Trotz aller Freude brauche es aber für die Zukunft Planungssicherheit und Förderung, damit sich die Kultur- und Eventbrache wieder erholen könne.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 23.09.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja