Ein Schüler mit Maske sitzt vor einem Tablet und schreibt in ein Heft (Foto: picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow)

Linksfraktion fordert landesweites Schulkonzept

  03.01.2021 | 10:31 Uhr

Die Linksfraktion im saarländischen Landtag fordert für die kommenden Monate ein Schulkonzept. Die Landesregierung müsse dafür sorgen, dass der Mindestabstand an jeder Schule eingehalten werden könne. Das gehe etwa mit kleineren Lerngruppen, mehr Räumen und Digitalunterricht.

"Es braucht jetzt ein stimmiges landesweites Konzept", fordert die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion Barbara Spaniol. Schulen, Kinder und Eltern bräuchten Planungssicherheit. Spaniol spricht sich gleich für mehrere Maßnahmen aus, mit denen der Mindestabstand in den Klassen eingehalten werden könne.

Sie fordert, Schüler in kleinere Lerngruppen aufzuteilen und leerstehende Hallen und Säle zu nutzen. Daneben müssten digitale Lernangebote ausgebaut werden. Laptops für Schülerinnen und Schüler reichten nicht, dazu gehörten auch ausreichend Datenvolumen und Zugang zu schnellem Internet.

"Gleichzeitig müssen die Schulen mehr Freiräume erhalten, um im Rahmen landesweiter Vorgaben individuelle, auf die Situation vor Ort maßgeschneiderte Lösungen anbieten zu können", fordert Spaniol weiter.

Die Landeselternvertretung der Gymnasien im Saarland nannte das eine pragmatische Lösung. Der Vorschlag dafür stamme von ihrem Vorstand und der Vereinigung der Oberstufendirektoren. Ein Wechsel- oder Hybridunterricht, also abwechselnd Präsenzunterricht und Homeschooling, sei der einzig sinnvolle Lösungsweg.

Gegen den Regelbetrieb

Am Freitag hatte sich auch die CDU-Fraktion im Landtag gegen den Regelbetrieb nach den Schulferien ausgesprochen. Davor hatten sich bereits der Saarländische Lehrerinnen- und Lehrerverband SLLV und die Gewerkschaft GEW dafür ausgesprochen, an den Schulen vorerst auf Wechselunterricht mit Präsenz- und Heimarbeitsphasen zu setzen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 03.01.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja