Eine Flüssigkeit tropft aus der Nadel einer Spritze. (Foto: dpa)

Einzelne Impfstoffe werden knapp

  05.10.2018 | 11:49 Uhr

Im Saarland gibt es derzeit Engpässe bei der Versorgung mit Impfstoffen gegen Hepatitis A und Tetanus. Auch bei anderen Medikamenten gibt es Lieferschwierigkeiten.

Die Impfstoffe gegen Hepatitis A und Tetanus seien derzeit nicht lieferbar, teilte der Geschäftsführer der Apothekerkammer, Carsten Wohlfeil, auf SR-Anfrage mit. Ähnlich sieht es mit Medikamenten gegen Diphterie und Botulismus aus.

Das Problem mit nicht-lieferbaren Arzneimitteln werde immer heftiger, so Wohlfeil. Viele Pharmazeutika würden inzwischen im nicht-europäischen Ausland produziert. Außerdem gebe es nur noch wenige Hersteller. Falle eine Charge eines Herstellers aus, gebe es sofort einen Engpass.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 05.10.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen