Demonstranten auf der Straße (Foto: unsplash/Mika Baumeister)

Kleine Änderungen bei Coronaregeln im Saarland

  03.09.2021 | 15:34 Uhr

Die saarländische Landesregierung hat die gültige Coronaverordnung mit kleinen Anpassungen verlängert. Die Änderungen betreffen Demonstrationen, das Hygienekonzept für Schwimmbäder und die Regelungen für Pflegeschulen.

Bis auf wenige Ausnahmen mussten Versammlungen bislang an einem festen Ort stattfinden. Mit der am Freitag in Kraft getretenen Änderungen sind künftig auch wieder "mobile Versammlungen", also Demonstrationszüge möglich.

Bis zu fünf Personen in Duschräumen erlaubt

Außerdem hat die Landesregierung das Hygienekonzept für Schwimmbäder leicht angepasst. Künftig dürfen die Duschräume dort von bis zu fünf Personen genutzt werden - unabhängig vom Haushalt oder Familienbezug.

Neu ist ebenfalls, dass der Präsenzunterricht in den Pflegeschulen nicht mehr an die aktuelle Inzidenz gekoppelt ist. Zudem können sich Pflegeschülerinnen und -schüler, die sich als Kontaktpersonen in Quarantäne befinden, für Prüfungen mit einem Schnelltest freitesten.

Die neue Verordnung gilt bis zum 16. September.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja