Blick in eine Großküche. Eine Mitarbeiterin schneidet Gemüse. (Foto: Imago Images/Olaf Döring)

Mehr regionale Lebensmittel in die Großküchen

Mit Informationen von Peter Ring   05.11.2019 | 16:15 Uhr

Die Lebensmittelversorgung für Schulen oder Kantinen in der Großregion soll künftig grenzüberschreitend erfolgen – auch mit Ware aus Frankreich und Luxemburg. Im Projekt „Aroma“ arbeiten Einkäufer und Verbraucher zusammen.

Die Lebensmittel für das Projekt „Aroma“ kommen aus Lothringen, der Wallonie, Luxemburg und dem Saarland. Die Teilnehmer wollen Leitfäden für den grenzüberschreitenden Einkauf erarbeiten. Dabei spielen auch unterschiedliche Ernährungsgewohnheiten eine Rolle, wenn etwa ein lothringischer Fleischerzeuger eine Kantine im Saarland beliefert. „Es gibt ganz viele kulturelle Unterschiede“, so Ariane Fragnon von Ecotransfaire. „Wir essen, wir lieben nicht dieselben Produkte.“

Stärken der Region nutzen

„Aroma“ steht für Approvisionnement Régional Organisé pour une Meilleure Alimentation, zu deutsch: regional organisierte Versorgung für eine bessere Ernährung. Man will also die Stärken der Regionen nutzen. In der Praxis sieht das dann so aus: Im Saarland gibt es großen Bedarf an Lebensmitteln für die Außer-Haus-Verpflegung, im Département Meurthe-et-Moselle dagegen viel Landwirtschaft.

„Wir sind im Saarland eher ein Industrieland und sehr dicht bevölkert“, so Alfred Hoffmann, Referatsleiter im Umweltministerium. „Wir haben einen sehr großen Nachfragemarkt. Das würde sich sehr gut ergänzen, wenn wir Nachfrage und Angebot ein bisschen mehr zusammen bringen.“ Zwar gebe es auch im Saarland Landwirtschaft, die könne aber nicht alle Bedürfnisse befriedigen.

Das mit EU-Mitteln finanzierte Projekt läuft über vier Jahre. Für das Saarland beteiligt sich das Umweltministerium.

Über dieses Thema berichtet auch der „aktuelle bericht“ am 05.11.2019 um 19.20 Uhr im SR Fernsehen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja