Abgesagt: Die Dringlichkeitssitzung des Stadtrates Lebach in der Stadthalle zur Klinikschließung. (Foto: Oliver Buchholz/SR)

Verdi sagt Protestveranstaltung zu Lebach ab

  13.03.2020 | 09:12 Uhr

Die Gewerkschaft Verdi hat die für Montag geplante Protestveranstaltung zur Schließung der Klinik in Lebach abgesagt. Gerade die jetzige Corona-Krisensituation verdeutliche, wie wichtig die Krankenhäuser seien, teilte die Gewerkschaft mit.

Ursprünglich wollte die Gewerkschaft am Montag im Schmelzer Brauhaus eine Protest- und Infoveranstaltung abhalten. Diese wurde jedoch abgesagt, ebenso wie die Dringlichkeitssitzung des Lebacher Stadtrates am Donnerstagabend.

Verdi fordert Moratorium

Wegen Coronavirus: Sondersitzung zu Lebacher Klinikschließung abgesagt
Audio [SR 3, Oliver Buchholz, 13.03.2020, Länge: 01:30 Min.]
Wegen Coronavirus: Sondersitzung zu Lebacher Klinikschließung abgesagt

Verdi fordert vom Krankenhausbetreiber ctt, den Schließungsbeschluss unverzüglich auszusetzen. Nur so könnten die Beschäftigten die Patienten verantwortungsvoll weiter versorgen. Gewerkschaftssekretärin Stefanie Schwack und der Pflegebeauftragte Michael Quetting betonten, jetzt dürften keine Fakten geschaffen werden, die nicht mehr rückgängig gemacht werden können. Die Gewerkschaft fordert ein Moratorium, um Zeit für die Erarbeitung von Lösungen zu gewinnen. Die öffentliche Hand solle das Krankenhaus für einen Euro übernehmen.

Am Donnerstagabend war eine Dringlichkeitssitzung des Lebacher Stadtrates, die wegen der Coronakrise schon vom Ratssaal in die Stadthalle verlegt worden war, eine halbe Stunde vor dem geplanten Beginn abgesagt worden. Bürgermeister Klauspeter Brill hatte den 200 anwesenden Bürgern und Mitarbeitern erklärt, die Absage gehe auf seine Kappe.

Stadt will Hotline einrichten

Vor allem die Mitarbeiter hatten sich endlich Antworten auf die Frage nach der Zukunft des Krankenhausstandortes Lebach erhofft. Nun mussten sie, teilweise mit Tränen in den Augen, nach Hause gehen. Anstelle der öffentlichen Dringlichkeitssitzung will die Stadt nun eine Hotline einrichten und prüft, ob die Sitzung zu einem neuen Termin im Internet übertragen werden kann.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 12.03.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja