Wiedereröffnung der Modernen Galerie des Saarlandmuseums (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Erste "Lange Nacht der Kunst" in Saarbrücken

Barbara Grech   15.11.2019 | 08:03 Uhr

In anderen Städten Deutschlands haben die langen Museumsnächte schon eine lange Tradition. Heute findet zum ersten Mal auch in Saarbrücken eine Lange Nacht der Kunst statt.

Erste lange Nacht der Kunst in Saarbrücken
Audio [SR 3, Barbara Grech, 15.11.2019, Länge: 00:52 Min.]
Erste lange Nacht der Kunst in Saarbrücken

Fünf Saarbrücker Kunst-Instituionen laden heute ab 18.00 Uhr zum nächtlichen Spaziergang durch die Landeshauptstadt ein. Der Auftakt findet mit einer Führung durch die Moderne Galerie im Saarlandmuseum statt. An der Langen Nacht der Kunst beteiligen sich außerdem die Saarbrücker Stadtgalerie, das saarländische Künstlerhaus, die Hochschule der Bildenden Künste Saar sowie das KuBa am Eurobahnhof.

Im Rahmen des Kulturprogramms werden beispielsweise in den Räumen der Hochschulgalerie sowie in Privaträumen in der Saarbrücker Bismarckstraße 60 auch Videos und Filme sowie Foto-Kunst und Installationen gezeigt.

Der Eintritt ist frei

Das genaue Programm sowie die unterschiedlichen Öffnungszeiten findet man auf der Internet-Seite der jeweiligen Institutionen. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen der Langen Nacht der Kunst, die unter der Schirmherrschaft von Kulturministerin Christine Streichert-Clivot steht, ist frei.

Freitag, 15. November 2019, 18.00 Uhr: Saarbrücken
Die 1. "Lange Nacht der Kunst" in Saarbrücken
Kunst- und Kulturfans können sich am Freitag, 15. November, auf eine schlaflose Nacht voller interessanter Erlebnisse vorbereiten: Fünf Saarbrücker Kunst-Institutionen laden zu einem nächtlichen Spaziergang durch die Stadt mit einem breiten Programmangebot ein - von der Lesung bis zum Workshop.

Über dieses Thema wurde auch in der SR3-Rundschau vom 15.11.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja