Ein Landwirt fährt mit einem Traktor über ein staubtrockenes Feld (Foto: dpa/Julian Stratenschulte)

Steigende Gewinne bei Landwirten

Lars Ohlinger   20.12.2018 | 15:00 Uhr

Die Landwirte im Saarland sind trotz der Trockenheit im Sommer mit dem Absatz ihrer Produkte in diesem Jahr zufrieden. Der Bruttogewinn sei auf durchschnittlich 40.000 Euro pro Durchschnittsbetrieb gestiegen, teilten sie bei ihrer Vollversammlung mit.

2017 habe er dagegen nur 25.000 Euro betragen. Zu dem guten Ergebnis habe vor allem das feuchte Wetter zu Beginn dieses Jahres geführt. Probleme bereite allerdings derzeit der Ausbruch der Blauzungen-Krankheit bei Rindern in Baden-Württemberg. Dadurch dürften auch Landwirte im Saarland keine Kühe mehr für die Zucht verkaufen und transportieren. Betroffen sind davon auch Bauern im Süden von Rheinland-Pfalz und in Frankreich.

Video [aktueller bericht, 20.12.2018, Länge: 3:01 Min.]
Ein gutes Jahr für die Saarländischen Landwirte
Die Landwirte im Saarland sind trotz der Trockenheit im Sommer mit dem Absatz ihrer Produkte in diesem Jahr zufrieden. Der Bruttogewinn sei auf durchschnittlich 40.000 Euro pro Betrieb gestiegen. Im Jahr 2017 lag der Gewinn noch bei durchschnittlich 25.000 Euro.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 20.12.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen