Daniel Bieber (Foto: iso-Institut)

Landtag wählt Bieber zum Behindertenbeauftragten

Carolin Dylla und Axel Wagner   12.02.2020 | 17:15 Uhr

Daniel Bieber ist neuer Landesbeauftragter für die Belange von Menschen mit Behinderungen. Der 63-Jährige erhielt bei der Landtagssitzung am Mittwoch 43 von 47 Stimmen. 

Bieber setzte sich gegen acht Bewerber durch. Zuvor hatte sich vergangene Woche bereits der Sozialausschuss für Bieber ausgesprochen. Bieber ist bislang Chef des Saarbrücker Instituts für Sozialforschung und Mitglied im Landesvorstand des Sozialverbandes VdK. In Zukunft wird er als Landesbehindertenbeauftragter wieder hauptamtlich arbeiten. Seine direkte Vorgängerin Christa Rupp arbeitete ehrenamtlich.

Video [aktueller bericht, 12.02.2020, ab Minute 14:06]
Mehr zum Thema

Biebers wichtigstes Ziel ist es, Menschen mit Behinderung mobil zu halten und ihnen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Seine Stelle sei in Zukunft direkt beim Parlament angesiedelt statt bei einem Ministerium, sagte Bieber dem SR. Dadurch ergeben sich aus seiner Sicht mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Der Sozialverband VdK begrüßte die Wahl. Bieber genieße durch seine sozialwissenschaftliche Arbeit bundesweit hohes Ansehen.

Ein Porträt des neuen saarländischen Behindertenbeauftragten Daniel Bieber
Audio [SR 3, Florian Mayer, 12.02.2020, Länge: 03:13 Min.]
Ein Porträt des neuen saarländischen Behindertenbeauftragten Daniel Bieber

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 12.02.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja