Studenten sitzen mit Maske in einem Hörsaal einer Universität. (Foto: picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow)

Ein Semester mehr Bafög

  08.03.2021 | 15:41 Uhr

Bafög-Empfänger erhalten wegen der Corona-Pandemie länger Unterstützung. Der Landtag hat ein entsprechendes Gesetz einstimmig angenommen. Auch Hochschulmitarbeiter sollen profitieren.

Im Gesetz ist vorgesehen, dass die Förderdauer für Bafög-Empfänger, die im Wintersemester eingeschrieben sind, um ein Semester verlängert wird. Damit sollen die Auswirkungen der Corona-Pandemie abgemildert werden. Die Kosten übernimmt der Bund.

Linke kritisiert Verspätung

Die Linken-Abgeordnete Barbara Spaniol kritisierte, dass das Saarland das letzte Bundesland sei, das ein entsprechendes Gesetz beschließt. Die Landesregierung hätte das bereits im vergangenen Sommer auf den Weg bringen können. Positiv sei aber, dass das Gesetz eine weitere Verlängerung der Bafög-Zahlungen ermöglicht. Das sei mit Blick auf die Pandemie auch nötig.

Von dem Gesetz sollen auch Hochschulmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in Beamtenverhältnissen auf Zeit profitieren (z. B. Juniorprofessorinnen und Akademische Räte). Auch ihnen soll die Möglichkeit gegeben werden, ihre Arbeitsverhältnisse pandemiebedingt zu verlängern.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 08.03.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja