Drei aus der Ukraine stammende Frauen gehen in einer Landeserstaufnahmestelle für Flüchtlinge zu ihrem Quartier.  (Foto: picture alliance/dpa | Stefan Puchner)

Landkreis St. Wendel mietet Hotels für Geflüchtete an

  12.08.2022 | 18:29 Uhr

Der Landkreis St. Wendel wird Hotels in Oberthal und Bliesen anmieten, um kurzfristig Geflüchtete unterbringen zu können. Damit sollen die Kommunen im Kreis entlastet werden.

Im laufenden Jahr sind bislang 1124 geflüchtete Menschen im Landkreis St. Wendel angekommen - fast so viele wie 2015 in der durch den syrischen Bürgerkrieg ausgelösten Flüchtlingsbewegung. Die Kommunen können derzeit aber kaum noch zeitnah Wohnraum zur Verfügung stellen.

Platz für 130 Personen

Deshalb hat der Landkreis beschlossen, die beiden Hotels in Oberthal und Bliesen anzumieten, die zuvor schon vom Innenministerium als Dépendance zum Anker-Zentrum Lebach gedacht waren, dann aber nicht benötigt worden. Nach Angaben des Kreises ist dort Platz für insgesamt 130 Menschen.

Die Mietkosten würden über die Kreisumlage abgewickelt. Das Innenministerium werde den Kreis voraussichtlich bezuschussen.

Über dieses Thema berichtete die SR 3 Rundschau am 12.08.2022.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja