Produktion in der Autoindustrie (Foto: picture alliance/Oliver Berg/dpa)

Industrie rund um Saarlouis verbraucht viel Energie

  01.12.2020 | 10:39 Uhr

Der Landkreis Saarlouis zählt bundesweit zu den Städten und Regionen mit den energieintensivsten Industriebetrieben. Das geht aus einer Veröffentlichung des Statistischen Bundesamts zum Energieverbrauch der Industrie im Jahr 2019 hervor.

Mit 102 Petajoule (ein Petajoule = eine Billiarde Joule) liegt der Energieverbrauch der Industriebetriebe im Landkreis Saarlouis laut Statistischem Bundesamt deutschlandweit nur hinter dem in der kreisfreien Stadt Ludwigshafen am Rhein (206 Petajoule) und dem im Rhein-Erft-Kreis (147 Joule).

Im saarlandweiten Vergleich folgen der Energieverbrauch der Industrie in der Landeshauptstadt Saarbrücken (neun Petajoule), im Saarpfalz-Kreis (fünf Petajoule), in den Landkreisen Neunkirchen und St. Wendel (je drei Petajoule) sowie im Landkreis Merzig-Wadern (zwei Petajoule).

Wichtige Standorte nicht erfasst

In 42 von 401 deutschen Landkreisen beziehungsweise kreisfreien Städten unterliegt der Insgesamt-Wert des Energieverbrauchs jedoch der statistischen Geheimhaltung. Dazu gehören auch große Industriestandorte wie zum Beispiel Duisburg, Oberhausen, Köln, Wolfsburg und Salzgitter.

Die deutsche Industrie hat im vergangenen Jahr insgesamt 3821 Petajoule Energie verbraucht. Das waren laut Statistischem Bundesamt vier Prozent weniger als 2018. Wie in den vergangenen Jahren seien die wichtigsten Energieträger in der Industrie Erdgas (31 Prozent), Strom (22 Prozent), Mineralöle und Mineralölprodukte (16 Prozent) sowie Kohle (15 Prozent).

Über dieses Thema haben auch die UNSERDING-Hörfunknachrichten am 01.12.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja