Luftbildaufnahme von Neunkirchen (Foto: SR/Alexander M. Groß)

Landkreis Neunkirchen erlässt neue Allgemeinverfügung

  16.10.2020 | 15:55 Uhr

Der Landkreis Neunkirchen hat aufgrund der neuen Beschlüsse auf Bundes- und Landesebene eine neue Allgemeinverfügung erlassen. Die darin enthaltenen Einschränkungen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie gelten ab Samstag.

Die Neuerungen im Landkreis Neunkirchen beruhen auf den Beschlüssen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten und gestalten sich wie folgt:                        

  • Privatveranstaltungen in geschlossenen, öffentlichen Räumen sind nur noch mit bis zu zehn Personen, in privaten Räumen nur mit bis zu zehn Personen aus zwei Haushalten unter Beachtung der Schutzmaßnahmen zulässig.

  • Gaststätten, Restaurants, Kneipen, Schank- und Speisewirtschaften, Bars, Kantinen, Hotelrestaurants und –bars, Eisdielen und Eiscafés ist es untersagt, in der Zeit zwischen 23.00 Uhr und 6.00 Uhr alkoholhaltige Getränke auszuschenken oder zum Außerhaus-Verzehr abzugeben.

  • Verkaufsstätten und ähnlichen Einrichtungen, insbesondere Tankstellen, Kiosken, Einzelhandelsgeschäften und Supermärkten ist es ebenfalls untersagt, in der Zeit zwischen 23.00 Uhr und 6:00 Uhr alkoholhaltige Getränke abzugeben.

  • Das verpflichtende Tragen einer Maske im öffentlichen Raum, wo Menschen dichter und/oder länger zusammenkommen und den Mindestabstand von 1,5 Metern nicht einhalten können und nachgewiesene gesundheitliche Gründe dem nicht entgegenstehen, also insbesondere auf belebten Straßen, in Fußgängerzonen, auf Plätzen, Märkten, Veranstaltungen im öffentlichen Raum aller Art. Dies gilt auch für Gäste in Gaststätten und sonstigen Gastronomiebetrieben, die sich abseits ihres zugewiesenen Platzes aufhalten.

Warten auf das Land

"Aufgrund der aktuellen Lage und der ständig steigenden Infektionszahlen ist es wichtig schärfere Maßnahmen zu ergreifen, um einen erneuten Lockdown zu verhindern. Wir haben es in der Hand, ob es uns gelingt", appelliert Landrat Sören Meng an die Bevölkerung.                            

Die Allgemeinverfügung hebt die vorherige des Landkreises Neunkirchen vom 13. Oktober auf. Die Allgemeinverfügung gilt bis zum Tage des Wirksamwerdens einer Verordnung des Landes, die die Beschlüsse des Treffens der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Länder am 14. Oktober komplett umsetzt.

Unterschied zum öffentlichen Raum
Darum gelten im privaten Bereich andere Corona-Regeln

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 16.10.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja