Parteitag Bündnis90/Die Grünen (Foto: dpa)

Saar-Grüne bestätigen Landeschefs

Carolin Dylla / Onlinefassung: Rebecca Kaiser   02.09.2018 | 15:38 Uhr

Die Saar-Grünen haben auf ihrem Parteitag in Dillingen Tina Schöpfer und Markus Tressel als Landesvorsitzende bestätigt. Inhaltlich haben die Delegierten die Leitlinien der Grünen für die Kommunalwahlen im kommenden Mai verabschiedet.

Schöpfer erhielt auf dem Landesparteitag in Dillingen gut 95 Prozent der Stimmen. Bei Tressel waren es knapp 94 Prozent. Beide waren ohne Gegenkandidaten angetreten. Außerdem wählten die Delegierten Barbara Meyer-Gluche mit 87,5 Prozent zur neuen Generalsekretärin. Die neuen stellvertretenden Landesvorsitzenden sind Claudia Beck, Klaus Borger, Jeanne Dillschneider und Marc Piazolo.

Der Landesparteitag der Grünen
Audio [SR 3, Carolin Dylla, 03.09.2018, Länge: 02:31 Min.]
Der Landesparteitag der Grünen

Schöpfer und Tressel griffen in ihren Reden die Opposition im Landtag scharf an. Von dort kämen keine inhaltlichen Impulse. Landeschef Tressel sagte, die Linke zerlege sich selbst, während er von der AfD gar nicht erst reden wolle. Rund anderthalb Jahre, nachdem die Grünen den Wiedereinzug in den Landtag verpasst hatten, sei die Partei im Moment die einzige echte Oppositionskraft, so Tressel. Aktuell stehen die Saar-Grünen in Umfragen bei sechs Prozent.

Leitlinien für Kommunalwahl

Inhaltlich beschäftigten sich die Grünen in Dillingen mit den Leitlinien zu ihrem Programm für die Kommunalwahlen im kommenden Mai. Im Leitantrag wurde vor allem die finanzielle Entlastung der hochverschuldeten Kommunen durch einen Altschulden-Tilgungsfonds von Bund und Land gefordert.

Video [aktueller bericht am Sonntag, 02.09.2018, Länge: 2:30 Min.]
Parteitag der Saar-Grünen

Gleichzeitig müsse die Finanzaufsicht effektiver arbeiten. Aus Sicht der Grünen sollte deshalb der Landesrechnungshof dafür zuständig sein. Weitere Punkte beim Thema lebenswerte Kommunen waren der ÖPNV, bezahlbarer Wohnraum und mehr direkte Demokratie auf kommunaler Ebene.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 02.09.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen