Eine Mitarbeiterin des Tafel-Ladens trägt eine Kiste voll mit Obst und Gemüse. (Foto: picture alliance/dpa | Felix Kästle)

Ministerium unterstützt Tafeln mit 31 Tonnen Obst und Gemüse

  20.07.2022 | 06:45 Uhr

Immer mehr Menschen sind angesichts steigender Lebensmittelpreise auf die Tafeln angewiesen. Die bekommen aktuell tonnenweise Unterstützung vom Umweltministerium. Das Obst und Gemüse stammt erneut aus Mitteln des Schulobstprogramms, die in der Pandemie nicht abgerufen werden konnten.

Lieferschwierigkeiten, steigende Lebensmittelpreise, höhere Energiekosten und gleichzeitig eine immer größere Nachfrage: Die Lage bei den saarländischen Tafeln ist schon seit Monaten angespannt.

Um für Entlastung zu sorgen, unterstützt das Umweltministerium die Tafeln von Mai bis August mit tonnenweise Obst und Gemüse. Insgesamt sollen in diesem Zeitraum 31,2 Tonnen Lebensmittel ausgegeben werden.

Restmittel aus Schulobstprogramm

Die Mittel dafür kommen aus dem EU-Schulobstprogramm. Weil wegen geschlossener Schulen und Kitas während der Corona-Pandemie kein Obst und Gemüse geliefert werden konnte, seien noch Restmittel übrig geblieben, die man nun für die Tafeln verwende.

Diese Umverteilung hat man in der Pandemie schon einmal vorgenommen: Auch als während des Lockdowns Schulen geschlossen waren, war das Schulobst stattdessen an Tafeln ausgegeben worden.

Waren aus der Region

Im vergangenen Jahr wurden die Tafeln mit Obst und Gemüse im Wert von rund 147.000 Euro unterstützt.

Die Lebensmittel werden laut Umweltministerium direkt aus der Region bezogen, zum einen von Lisdorfer Frischgemüse aus Saarlouis, zum anderen von der VKV Kartoffelvertriebsgesellschaft aus Kirkel-Limbach.

Ehrenamtliche Helfer gesucht

Neben Spenden sind die Tafeln aktuell vor allem auf Unterstützung beim Verräumen der Ware angewiesen. Gesucht werden also verstärkt ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die anpacken können.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 20.07.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja