Verkehr auf der Stadtautobahn (A 620) in Saarbrücken (Foto: Pasquale d´Angiolillo/SR)

Lärmschutzmaßnahmen entlang der A620 gefordert

mit Informationen von Patrick Wiermer   28.04.2021 | 17:13 Uhr

Etwa 40 Menschen haben am Mittwoch bei einer Demonstration des BUND zum Tag des Lärms am Saarbrücker Rathaus teilgenommen. Die Demonstranten fordern mehr Maßnahmen zur Reduzierung des Verkehrslärms in der Innenstadt.

Video [aktueller bericht, 28.04.2021, Länge: 5:56 Min.]
Mehr zu dem Thema im Nachrichten-Teil des aktuellen berichts ab 15:10 min.

Der BUND hofft mit der Aktion noch einmal Schwung in einen alten Streit zu bringen: „Es gab bereits viele Ankündigungen: 2006 ist von der Landeshauptstadt Saarbrücken das erste Gutachten in Bezug auf Lärm erstellt worden, 2007 war eine Stadtratssitzung zu diesem Thema. Seitdem bestehen die Forderungen“, so Karsten Bach. Seitdem übe sich der BUND in Geduld, sehe aber nun die Zeit, das Thema noch einmal in das öffentliche Interesse zu rücken.

Flüsterasphalt und Lärmschutzwände

Zur Lösung für das Lärmproblem entlang der A620 in Saarbrücken schlägt der BUND eine Geschwindigkeitsreduzierung als Sofortlösung vor: „Tempo 60 ist kostenlos zu haben und wirkt sofort und bringt eine Reduzierung von 3-4 Dezibel“, so Bach. Zudem sollten langfristig Lärmschutzwände und Flüsterasphalt eingebaut werden. Dass das technisch möglich sei, zeige dieselbe Autobahn in Rehlingen-Siersburg.

Demo gegen Autolärm in Saarbrücken
Audio [SR 1, Daniel Simarro, Patrick Wiermer, 28.04.2021, Länge: 03:05 Min.]
Demo gegen Autolärm in Saarbrücken

Im Rahmen der Demonstration kündigte Bürgermeisterin Barbara Meyer-Gluche (Die Grünen) in einem Redebeitrag einen Antrag im Stadtrat an, um den LKW-Verkehr aus der Innenstadt verbannen. Außerdem habe die Stadtverwaltung heute zum ersten Mal Gespräche mit der neu gegründeten Autobahn GmbH geführt, um weitere Maßnahmen zu beraten.

Tag des Lärms

Der "Tag gegen Lärm" findet seit 1998 in Deutschland statt - immer zeitlich abgestimmt mit dem "International Noise Awareness Day". Damit soll für das Thema Lärm und seine Auswirkungen sensibilisiert werden.

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 28.04.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja