SR-Logo auf einem Schild vor dem Hörfunkgebäude auf dem Halberg (Foto: IMAGO / BeckerBredel)

Fraktionen schließen Fusion des SR aus

Janek Böffel   01.12.2022 | 17:00 Uhr

Die Debatten um die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland reißen nicht ab. Auch über eine mögliche Fusion des Saarländischen Rundfunks mit der größeren Sendeanstalt SWR wird diskutiert. Darum ging es auch am Donnerstag im Kulturausschuss des Landtages, wo SR-Intendant Martin Grasmück Rede und Antwort stand.

Die Fraktionen waren sich bei der Sitzung des Kulturausschusses am Donnerstag über die Parteigrenzen hinweg wie vor zwei Wochen schon einig: Es wird keine Fusion des Saarländischen Rundfunks geben.

Video [aktueller bericht, 01.12.2022, Länge: 3:55 Min.]
Saar-Fraktionen entscheiden sich gegen SR-Fusion

Reformdruck auch beim SR

Die Lage innerhalb der ARD bleibt weiter angespannt. Reformen sind nicht erst seit der Affäre um die ehemalige RBB-Intendantin Patricia Schlesinger unumgänglich. Es geht auch um einen grundsätzlichen Wandel vom linearen zum digitalen Angebot. Das gilt auch für den SR, wie Intendant Martin Grasmück immer wieder betonte: „Der Reformdruck ist ganz immens, und wir werden uns dem auch stellen. Auch der Saarländische Rundfunk muss seine Hausaufgaben machen.“

Das Reformvorhaben werde auch dafür sorgen, dass sich der SR von einigen Angeboten verabschieden müsse, so Grasmück. „Ich möchte das aber ohne harte Brüche machen, sondern in einem evolutionären Prozess, aber mit Tempo.“

Wirtschaftlicher Druck auf kleine Anstalten nimmt zu

Der wirtschaftliche Druck besonders auf die kleinen Anstalten nimmt im Zuge der laufenden Diskussion um die ARD weiter zu, sagte der Vorsitzende des Verwaltungsrates, Michael Burkert (SPD). „Die Themen Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit werden sicherlich auch beim SR an Bedeutung gewinnen. Das muss aber vor dem Hintergrund einer breiten Akzeptanz in der Bevölkerung und einem sehr gutem Programm des SR geführt werden. “

Landtags-Fraktionen gegen Fusion des SR
Audio [SR 3, Janek Böffel, 01.12.2022, Länge: 03:04 Min.]
Landtags-Fraktionen gegen Fusion des SR

Auch die Gremien des SR stehen damit vor neuen Herausforderungen bei ihrer Kontrollfunktion, aber auch bei der Umsetzung der Reformen. „Auch die Gremien sind sich bewusst, dass sie den Saarländischen Rundfunk kritisch begleiten, denn das ist unser Arbeitsauftrag“, erklärte die Vorsitzende des Rundfunkrats Gisela Rink (CDU).

Landespolitik müsste Fusion zustimmen

Eine Fusion der kleineren Landesrundfunkanstalten wie dem SR ist immer wieder im Gespräch. Doch das ist nur möglich, wenn die saarländische Landespolitik diesem Vorhaben zustimmen würde. Das erklärte auch der Medienstaatssekretär Thorsten Bischoff (SPD). „Bei Medienstaatsverträgen ist die Einstimmigkeit zwischen den Ländern notwendig. Und die saarländische Landesregierung wird nichts mitmachen, was die Existenz und die Zukunftsfähigkeit des Saarländischen Rundfunks gefährdet.“

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 01.12.2022 berichtet.


Weitere Themen im Saarland

Belastung beim Kurzarbeitergeld
Doppelbesteuerung von Grenzpendlern soll enden
Die Doppelbesteuerung beim Kurzarbeitergeld für Einpendler aus Frankreich soll abgeschafft werden. Das haben die Arbeits- und Sozialminister der Länder bei ihrer Jahrestagung in Perl verkündet. Außerdem drangen sie auf eine bessere Integration von Zugewanderten und Menschen mit Behinderung in den Arbeitsmarkt.

Kein Anfangsverdacht für Straftat
Keine Ermittlungen gegen SVolt nach Strafanzeige
Die Bürgerinitiative "Freunde des Linslerfeldes" ist mit einer Strafanzeige gegen den Batteriehersteller SVolt gescheitert. Die zuständige Staatsanwaltschaft Darmstadt hat die Aufnahme von Ermittlungen abgelehnt.

Ratgeber: Später bezahlen
Buy now, pay nach Weihnachten
Bis zu 30 Tage Zahlungs-Aufschub beim Online-Shopping bieten viele Verkaufsplattformen. Besonders beim Geschenkekauf vor Weihnachten klingt das nach einer Möglichkeit, trotz leerem Geldbeutel zuschlagen zu können. Doch die Verbraucherzentrale warnt vor unüberlegten Käufen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja