Das Firmengelände Terex (Foto: Alexander M. Groß)

IG Metall sieht 400 Jobs bei Tadano Demag in Gefahr

  07.01.2021 | 12:07 Uhr

Der Kranhersteller Tadano Demag in Zweibrücken will offenbar 400 Jobs streichen. Die IG Metall Saarpfalz erwartet einen Stellenabbau in dieser Größenordnung. Das Unternehmen will das bisher nicht bestätigen.

Tadano Demag befindet sich seit Jahresanfang in einer Insolvenz in Eigenverwaltung. Geschäftsführer Jens Ennen hat angekündigt, das Schutzschirmverfahren bis Ende März zu beenden. Nach SR-Informationen sollen die Mitarbeiter an den Standorten Lauf und Zweibrücken kommende Woche informiert werden.

Vorwürfe der IG Metall

Dem SR sagte Peter Vollmar von der IG Metall Saarpfalz, der Jobabbau sei niederschmetternd. Die Auswirkungen für die Beschäftigten seien verheerend. Zwar biete das Unternehmen eine Transfergesellschaft, die Beschäftigten würden nun aber in einer schwierigen Zeit arbeitslos.

Er kritisierte, dass das Unternehmen gleichzeitig nichts getan habe, um die Situation gemeinsam mit den Arbeitnehmervertretern zu verbessern. Echte Verhandlungen mit dem Betriebsrat habe es auch durch das Insolvenzverfahren nicht gegeben.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 07.01.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja