Annegret Kramp-Karrenbauer (Foto: dpa/Michael Kappeler)

AKK fordert Abwrackprämie für Ölheizungen

  11.08.2019 | 09:24 Uhr

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer will den Klimaschutz durch eine Steuerreform vorantreiben. Unter anderem spricht sich die frühere saarländische Ministerpräsidentin für eine Abwrackprämie für Ölheizungen aus.

Zusammen mit Unionsfraktionsvize Andreas Jung fordert Kramp-Karrenbauer in einem Gastbeitrag für die "Welt am Sonntag", die bestehenden Umlagen, Abgaben und Steuern im Energiebereich grundlegend umzubauen. Beide sprechen sich auch für eine Abwrackprämie für Ölheizungen aus und für eine steuerliche Förderung von Gebäudesanierungen.

Grundsätzlich gehe es nicht um höhere Steuereinnahmen, sondern um einen besseren Klimaschutz. Wenn das Steuersystem nach diesem Maßstab reformiert werde, müsse es auch Entlastungen für Bürger und Betriebe geben, zum Beispiel beim Strompreis.

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten vom 11.08.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen