Eine FFP2-Maske zwischen zwei Händen aufgespannt. (Foto: IMAGO / NurPhoto)

450.000 kostenlose FFP2-Masken für Bedürftige

mit Informationen von Steffani Balle   28.01.2022 | 12:45 Uhr

Das Saarland will Menschen mit geringem Einkommen kostenlose FFP2-Masken zur Verfügung stellen. Dafür stehen laut Gesundheitsministerium 450.000 Masken bereit. Die Verteilung sollen die Landkreise übernehmen. Anspruch haben alle, die vom Jobcenter oder Sozialamt Leistungen beziehen.

Nach der Einführung der FFP2-Maskenpflicht im saarländischen Einzelhandel und ÖPNV hat die Landesregierung angekündigt, Masken für Menschen mit geringen finanziellen Möglichkeiten bereitzustellen.

Lieferung Anfang nächster Woche

Insgesamt stellt das Gesundheitsministerium dafür 450.000 Masken zur Verfügung, die die Landkreise verteilen werden. Das Kontingent wird nach Ministeriumsangaben folgendermaßen aufgeteilt: die fünf Landkreise erhalten jeweils 70.000 Masken, der Regionalverband 100.000.

Die Lieferung an die Kreise soll laut Landkreistag kommenden Montag und Dienstag erfolgen. Sie werden an diejenigen ausgegeben, die entweder vom Jobcenter oder vom Sozialamt Leistungen beziehen.

Unterschiedliches Vorgehen in den Landkreisen

Man werde sich am bewährten Procedere aus dem Vorjahr orientieren, als der gleiche Personenkreis medizinische Masken bekommen hat, ist aus den Landkreisen zu hören. Wegen der hohen Protokosten werde es allerdings diesmal in Neunkirchen keinen Versand mit der Post, sondern eine Ausgabestelle geben, an der die Masken abgeholt werden müssen.

Der Landkreis Saarlouis will die FFP2-Masken dagegen verschicken. Ein Aufruf zur Abholung könnte an den Bedürftigsten vorbei gehen. Da gehe man lieber auf Nummer Sicher, so Landrat Patrick Lauer. 

Frühe Forderung nach Lösungen für Bedürftige

Direkt nach der - relativ kurzfristig beschlossenen - Einführung der FFP2-Maskenpflicht im Einzelhandel hatten Grüne und Linke Lösungen für Bedürftige gefordert. Sie verwiesen diesbezüglich auf den erheblichen Preisunterschied zwischen den vorher erlaubten medizinischen Masken und den nun erforderlichen FFP2-Masken.

Über dieses Thema haben auch die SR-Höfunknachrichten am 28.01.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja