Ein Ordner mit der Aufschrift «Kontaktdaten Coronaverordnung» liegt in einer Gaststätte auf der Theke (Foto: picture alliance/dpa | Marijan Murat)

Aus für Kontaktnachverfolgung im Saarland

Maximilian Friedrich   16.02.2022 | 13:22 Uhr

Der Landtag hat einstimmig das Ende der Corona-Kontaktnachverfolgung im Saarland beschlossen. Ab Freitag werden demnach beim Besuch in der Gastronomie, Friseuren oder Kulturveranstaltungen keine Daten mehr erhoben.

Gründe für das Aus der Kontaktnachverfolgung sind etwa die vielen Neuinfektionen und die geringen Kapazitäten der Gesundheitsämter. CDU-Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) betonte, das Ende der Kontaktverfolgung sei ein wichtiger Baustein, um die Funktionsfähigkeit der Gesundheitsämter im Saarland zu erhalten. Diese könnten sich nun auf besonders gefährdete Menschen konzentrieren und effektiver arbeiten.

Nach Angaben des Sozialministeriums tritt das Ende der Kontaktnachverfolgung ab Freitag, 18. Februar, in Kraft.

Saarland stellt Kontaktnachverfolgung ein
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 16.02.2022, Länge: 02:39 Min.]
Saarland stellt Kontaktnachverfolgung ein

Bald weitere Öffnungsschritte?

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Ulrich Commerçon sprach von einem richtigen Schritt. Er forderte angesichts sinkender Zahlen weitere gut strukturierte Öffnungsschritte in den kommenden Wochen. Auch die Linksfraktionen stimmten für das Ende der Kontaktverfolgung.

Kritik kam nur von der AfD. Sie forderte erneut die sofortige Abschaffung aller Corona-Maßnahmen. 

Dehoga begrüßt Entscheidung

Der Hotel- und Gaststättenverband Dehoga begrüßte die Abschaffung der Kontaktnachverfolgung. Es sei ein längst überfälliger Schritt und eine Erleichterung für Gäste und Betreiber, sagte Geschäftsführer Frank Hohrath dem SR. Nun müsste auch die 2G-Regelung fallen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 16.02.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja