Konrad Schön (Foto: Universität des Saarlandes)

Ex-Minister Konrad Schön gestorben

Ein Nachruf von SR-Landespolitik-Chef Michael Thieser   17.04.2021 | 20:31 Uhr

Der CDU-Politiker und ehemalige saarländische Finanzminister Konrad Schön ist tot. Der gebürtige Mannheimer starb am vergangenen Montag im Alter von 90 Jahren.

Konrad Schön war ein Grenzgänger zwischen Theorie und Praxis, der versuchte, den politischen Alltag und das akademische Leben unter einen Hut zu bringen.

Nach seiner Zeit als Finanzminister und Abgeordneter im saarländischen Landtag in den siebziger Jahren gehörte er von 1979 an zehn Jahre dem Europäischen Parlament an.

Politiker und Hochschulprofessor

Zugleich war er Hochschulprofessor für Politik an der Universität des Saarlandes und damit als CDU-Politiker jemand, der den Studierenden aus erster Hand das politische System der Bundesrepublik und der Europäischen Union erklären konnte.

Dies sorgte damals nicht nur für Zustimmung, sondern auch für Diskussionsstoff, doch Konrad  Schön ließ sich davon nie beirren.

Eine andere Weltanschauung zu haben, war für ihn kein Problem. Für die Politik im Saarland blieb er zeitlebens ein wichtiger Ratgeber und die Zukunft Europas war sein großes Lebensthema.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachirchten am 17.04.20212 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja