Auf einem Handy mit Impfzertifikat liegt eine Spritze. (Foto: picture alliance / ZB | Z6944 Sascha Steinach)

Hans kündigt Lockerungen auch für Zweitgeimpfte an

  06.12.2021 | 12:24 Uhr

Nach seiner Ankündigung für Lockerungen für Geboosterte, hat Ministerpräsident Hans am Montag auch Erleichterungen für frisch doppelt Geimpfte in Aussicht gestellt. Die Details sind jedoch noch offen.

In Rheinland-Pfalz sind Menschen mit einer Corona-Auffrischungsimpfung seit dem Wochenende von der 2G-Plus-Testpflicht ausgenommen. Dort braucht man beispielsweise für den Besuch in einem Restaurant oder einem Fitnessstudio keinen weiteren Test mehr. Das soll bald wohl auch für das Saarland kommen - und Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) verspricht noch mehr.

Erweiterte Lockerung im Saarland

Auch doppelt Geimpfte, bei denen die Zweitimpfung "noch nicht so lange her" ist, sollen von dieser Ausnahme von der Testpflicht profitieren, sagte Hans am Montagmorgen im SR-Interview. Die Forschung zeige, dass bei doppelt Geimpften, deren zweite Impfung höchstens vier Monate zurückliegt, ein sehr geringes Infektionsrisiko bestehe.

Tobias Hans zu möglichen Lockerungen für Saarländer mit Booster-Impfung
Audio [SR 1, Christian Balser, Jessica Ziegler, 06.12.2021, Länge: 03:27 Min.]
Tobias Hans zu möglichen Lockerungen für Saarländer mit Booster-Impfung

Eine entsprechende Regelung für das Saarland werde man wahrscheinlich am Dienstag im Ministerrat beraten, so Hans. Bis sie dann in Kraft treten soll, könnten allerdings noch rund zwei Wochen vergehen. Über die Details der neuen Regelung müsse man sich erst noch mit den Experten abstimmen, so Hans.

Neben Rheinland-Pfalz haben auch Niedersachsen und Baden-Württemberg bereits solche Regelungen beschlossen.

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten am 03.12.2021.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja