Kinderimpfung (Foto: picture alliance/dpa | Daniel Reinhardt)

Kinderimpfungen in den Impfzentren gestartet

Patrick Wiermer / Onlinefassung: Kasia Hummel   16.12.2021 | 13:48 Uhr

Am Donnerstag haben in den saarländischen Impfzentren die Kinder-Impfungen begonnen. Das Impfzentrum Neunkirchen war auf die Kinder vorbereitet. Saarlandweit wurden seit Freitag 4700 Termine für Kinder zwischen fünf und elf Jahren vergeben.

Rund 10.000 spezielle Impfdosen stehen im Saarland für Kinder bereit. Die meisten der bislang freigegebenen Termine bis Ende des Jahres in den Impfzentren waren schon kurz nach der Freischaltung am vergangenen Freitag vergeben.

Im Impfzentrum Neunkirchen war die Nachfrage am Donnerstagmorgen spürbar. Zwölf Kinder kamen in den ersten drei Stunden. Die Kapazität sei damit etwa zur Hälfte ausgelastet, sagt der Leiter des Zentrums, Dirk Jesinghaus.

Start Kinderimpfungen in Impfzentren
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 16.12.2021, Länge: 02:35 Min.]
Start Kinderimpfungen in Impfzentren

Vor allem Kinder ohne Vorerkrankungen

Auffällig: Am Donnerstagmorgen kamen vor allem Kinder ohne Vorerkrankungen, für die es eigentlich keine ausdrückliche Impfempfehlung gibt. Jesinghaus geht davon aus, dass sich vorerkrankte Kinder eher bei ihren Kinderärzten informieren und impfen lassen.

Hörte man sich bei den Kindern und Eltern am Donnerstag in Neunkirchen um, geht es vor allem darum, andere Menschen, etwa vorerkrankte Familienangehörige durch eine Impfung zu schützen.

Einige äußerten aber auch Angst vor einer eigenen Erkrankung. Wieder andere wollen per Impfung eine weitere Quarantäne verhindern.

Kinderimpfungen im Saarland angelaufen
Audio [SR 3, Patrick Wiermer(c) SR, 16.12.2021, Länge: 03:43 Min.]
Kinderimpfungen im Saarland angelaufen

Impfungen für Geschwisterkinder

Wie das Gesundheitsministerium am Donnerstag mitteilte, haben Familien ab sofort die Möglichkeit, in den saarländischen Impfzentren auch die Geschwisterkinder gemeinsam in einem Termin impfen zu lassen.

Demnach muss die Familie ein Kind zur Terminbuchung anmelden. Alle impffähigen Geschwister könnten dann ohne Voranmeldung zum selben Termin mitkommen und werden vor Ort im Impfzentrum registriert.

Mehr zum Thema:

Coronaimpfung für jüngere Kinder
"Der Impfdruck auf Eltern und Kinder ist bereits da"
Sollte man Kinder gegen Corona impfen lassen oder nicht? Diese Frage beschäftigt viele Eltern. Weil bei kleinen Kindern Corona in der Regel milde verläuft, dient die Impfung kaum dem Eigenschutz der Kinder. Dennoch steigt der gesellschaftliche Druck auf sie und ihre Eltern. Kinderarzt Benedikt Brixius erklärt im SR-Interview, wann Impfungen sinnvoll oder zumindest vertretbar sind.

"Der Impfdruck auf Eltern und Kinder ist bereits da"

Über dieses Thema wurde auch in der SR3-Rundschau vom 16.12.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja