Marienhausklinik in Losheim (Foto: SR)

Neue Kita-Plätze im Losheimer Krankenhaus

Emil Mura   11.07.2021 | 20:03 Uhr

Im ehemaligen St. Josef-Krankenhaus in Losheim sollen vorübergehend rund 50 Kita- und Krippenplätze entstehen. Nach langen Diskussionen haben sich die Gemeinde und die Marienhaus GmbH geeinigt.

Die Gemeinde Losheim benötigt für das kommende Kindergartenjahr zusätzliche Kita- und Kindergartenplätze. Weil kurzfristig keine weitere Kindertagesstätte gebaut werden kann, sollen rund 50 Kinder im ehemaligen Krankenhaus in Losheim untergebracht werden. Die Gemeinde hat dazu einen Mietvertrag mit der Marienhaus GmbH geschlossen.

Video [aktueller bericht am Sonntag, 11.07.2021, Länge: 1:05 Min.]
Kita- und Kindergartenplatzmangel in Losheim

Schnelle Lösung

Bürgermeister Helmut Harth (parteilos) sagte dem SR, man habe verschiedene Alternativen wie etwa Containerlösungen geprüft. Nichts sei jedoch so schnell und kostengünstig zu machen wie die Unterbringung im Krankenhaus. „Dort werden wir jetzt bei Marienhaus eine ganze Etage im Erdgeschoss anmieten und entsprechende Umbaumaßnahmen jetzt über den Sommer durchführen, sodass wir dann im nächsten Kindergartenjahr mit den ersten Gruppen dort anfangen können.“

Im Außenbereich des Krankenhauses soll ein Spielplatz gebaut werden. Die Toiletten und der Brandschutz werden erneuert. Die Gemeinde rechnet mit Umbaukosten von 80.000 bis 90.000 Euro. Die Kinder sollen vorerst drei Jahre in dem Krankenhaus bleiben. Bis dahin soll aber eine neue Kindertagesstätte gebaut werden.

Über dieses Thema hat auch der „aktuelle bericht“ vom 11.07.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja