Klaus Bouillon (Foto: IMAGO / BeckerBredel)

Keine Folgefälle nach Bouillons Corona-Erkrankung

  19.11.2021 | 17:14 Uhr

Nach der Corona-Erkrankung des saarländischen Innenministers Klaus Bouillon (CDU) verliefen die Tests bei seinen Kontaktpersonen negativ. Bouillon befindet sich seit vergangenem Samstag mit Erkältungssymptomen in häuslicher Quarantäne.

Bei Bouillons Kontaktpersonen in der Behörde sowie bei den Kabinettsmitgliedern sind nach Angaben des Innenministeriums und der Staatskanzlei keine weiteren Corona-Erkrankungen festgestellt worden.

Kein Cluster bei Helfergala im E-Werk

Auch bei der Gala für die ehrenamtlichen Helfer im Saarbrücker E-Werk ist kein Cluster festzustellen, teilte der Regionalverband mit. Unter den über 1000 Besuchern seien dem Gesundheitsamt nur drei Fälle bekannt. Dies sei angesichts der aktuellen Corona-Inzidenz normal.

Bouillon wurde am vergangenen Samstag positiv getestet. Seitdem befindet er sich in häuslicher Quarantäne.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja