Die ehemalige Sendeanlage Europe 1 in Überherrn-Berus (Archivbild) (Foto: SR)

Noch kein Konzept für Europe 1-Sendehalle

Lisa Krauser / Onlinefassung: Axel Wagner   10.08.2021 | 08:00 Uhr

Die ehemalige Sendehalle von Europe 1 bei Berus gilt als eines der interessantesten Baudenkmäler des Saarlandes. Doch auch fünf Jahre nach dem Kauf durch die Gemeinde Überherrn steht immer noch nicht fest, was aus dem Gebäude werden soll.

2016 hatte die Gemeinde Überherrn die ikonische Sendehalle des französischen Senders Europe 1 auf dem Felsberg bei Berus gekauft. Der damalige Bürgermeister Bernd Gillo (CDU) hatte viele Ideen, wie man die Halle künftig nutzen könnte.

Nutzung weiter unklar

Seit 2018 liegt das Ergebnis einer Machbarkeitsstudie vor. Aber die Idee, die Sendehalle von verschiedenen Akteuren der Kultur- und Kreativwirtschaft aus der Großregion nutzen zu lassen, ist nie weiterentwickelt worden. Was aus dem Gebäude werden soll, steht fünf Jahre nach dem Kauf immer noch nicht fest.

Nutzungskonzept für Europe 1-Sendehalle in weiter Ferne
Audio [SR 3, (c) Lisa Krauser, 10.08.2021, Länge: 03:19 Min.]
Nutzungskonzept für Europe 1-Sendehalle in weiter Ferne

Die Präzisierung der Idee aus der Machbarkeitsstudie sei ein wenig ins Stocken geraten, so Felix Guldner, Beigeordneter der Gemeinde Überherrn und Urlaubsvertretung von Bürgermeisterin Anne Yliniva-Hoffmann (SPD). Sie hatte letztes Jahr im Herbst angekündigt, dass es bald eine Ausschreibung für konkrete Nutzungskonzepte geben werde – um dann beim Bund für Fördermittel werben zu können.

Halle derzeit gesperrt

Aber: Die Ausschreibung ist nach Angaben der Gemeinde nie rausgegangen. Das Problem: Es sei noch unklar, welche Landesbehörde die Gemeinde finanziell bei der Ausschreibung unterstützen könne. Das Bauministerium sieht sich nicht in der Verantwortung. Nach Angaben des Landesdenkmalamts laufen aber Gespräche mit dem Kultus- und dem Wirtschaftsministerium.

Im Moment ist die Halle komplett gesperrt. Selbst kleine Konzerte wie im letzten Jahr können nicht stattfinden. Denn die Spannbetondecke wird laut Gemeinde gerade auf ihre Sicherheit überprüft. Wenn diese Untersuchungen abgeschlossen sind, werde man versuchen, nochmal im Gemeinderat zu besprechen, wie die Zukunftsplanung für die ehemalige Sendehalle weitergehen könne, so der Beigeordnete Felix Guldner.

Über dieses Thema hat auch die SR3 Rundschau vom 10.08.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja