Mehrere leere Krankenhausbetten stehen auf dem Flur (Foto: picture alliance/Fabian Sommer/dpa)

Kein Investor für Nordsaarlandklinik gefunden

Nelly Theobald   08.04.2020 | 17:37 Uhr

Die Landesregierung hat keinen Träger für den kostspieligen und langjährigen Bau einer Nordsaarlandklinik gefunden. Fünf Krankenhausträger haben sich laut Gesundheitsministerium aber offen gezeigt, im Nordsaarland medizinische Versorgungsangebote einzurichten.

Aus für Nordsaarlandklinik
Audio [SR 3, Nadine Thielen, 08.04.2020, Länge: 05:01 Min.]
Aus für Nordsaarlandklinik

Bis Ende März habe „niemand Interesse bekundet, ein 300-Betten-Haus" im Nordsaarland zu etablieren, teilte das Gesundheitsministerium am Mittwoch mit. Vier Träger, die bereits im Saarland vertreten seien, sowie ein privater Träger hätte hingegen „Netzwerkversorgungen und Kooperationen" angeboten. Ihre Vorschläge seien erste Überlegungen.

Die Marienhaus Unternehmensgruppe hatte ihre Idee bereits mitgeteilt, nämlich die Klinik in Losheim auszubauen. Das gehe aber nur mit finanzieller Unterstützung durch das Land. Auch die Saarland Heilstätten haben wohl einen Vorschlag gemacht.

Verzögerungen beim Krankenhausplan

Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) will jetzt über die Vorschläge mit den Trägern sprechen und sie konkretisieren. Allerdings könne der Krankenhausplan für das Saarland erst fortgeschrieben werden, wenn im Bund die Reform der Notfallversorgung durch sei.

Wegen der Corona-Krise werde sich die aber verschieben. Parallel hat das Gesundheitsministerium nach eigenen Angaben ein Gutachten zur ambulanten Versorgung mit Arztpraxen im Nordsaarland beauftragt.

Waderner Bürgermeister: Projekt noch nicht vom Tisch

Ein möglicher Standort für eine Nordsaarlandklinik wäre Wadern. Dessen Bürgermeister Jochen Kuttler sagte dem SR, er sehe trotz des fehlenden Interesses von Investoren kein "Aus für die Nordsaarlandklinik". Das Projekt sei noch nicht vom Tisch.

"Wir haben jetzt fünf Angebote vorliegen, wie man die medizinische Versorgung im Saarland stärken kann. Das halte ich für einen Erfolg", betonte Kuttler. Dennoch wäre auch ihm ein konkretes Angebot lieber gewesen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 08.04.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja