Markus Söder (CSU, r), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender, steht neben Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. (Foto: picture alliance/dpa | Michael Kappeler)

Saarländische CDU-Basis will schnelle Lösung in der K-Frage

Carolin Dylla / Onlinefassung: Melina Miller   14.04.2021 | 16:10 Uhr

CDU-Parteichef Armin Laschet und der bayerische Ministerpräsident Markus Söder wollen beide Kanzlerkandidat werden. Grundsätzlich halten Mitglieder des saarländischen Landesverband der CDU beide für geeignet. Wichtig sei, dass die Entscheidung schnell falle.

Diskussion in der saarländischen CDU-Basis rund um die K-Frage
Audio [SR 3, Carolin Dylla, 14.04.2021, Länge: 03:07 Min.]
Diskussion in der saarländischen CDU-Basis rund um die K-Frage

Dennis Detzler, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Riegelsberg, hält sowohl Armin Laschet (CDU) als auch Markus Söder (CSU) in der Kanzlerfrage für geeignet. Allerdings empfindet er die Frage nach dem Programm als wichtiger als die nach der Person: "Das wäre für mich ein wichtiger Punkt, auch nochmal inhaltlich klar zu werden: wofür steht die CDU, was ist der Plan für die kommenden Jahre? Und dann muss das natürlich auch der Spitzenkandidat verkörpern."

Detzlers Parteikollege Rolf Klein, Vorsitzender des Ortsverbands Rehlingen-Siersburg, sieht dafür Markus Söder im Vorteil: "Ich bin in der Hinsicht eher der konservativere Typ, der auch gerne klare Wege erkennt. Und da finde ich den Markus Söder für mich den besseren Kandidaten, der das besser repräsentiert."

"Schnelle Lösung muss her"

Einig sind sich die CDU-Mitglieder darin, dass schnell eine Lösung gefunden werden muss. Wie, ist noch unklar. Detzler sprach sich beispielsweise für eine - wenn auch zeitaufwendige - Mitgliederbefragung aus. "Es ist halt die Frage ob wir diese Zeit jetzt nochmal obendrauf satteln können."

Für Nadine Schön, CDU-Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Union, wäre das gar nicht nötig: "Wir haben vereinbart, dass die beiden das nun miteinander klären. Ich halte nichts davon, jetzt noch einen Mitgliederentscheid zu machen und nochmal wochenlang weiterzudiskutieren. Die Argumente liegen auf der Hand."

Dass die Kanzlerfrage eigentlich längst geklärt sein müsste, hatte zuletzt auch der Fraktionschef der Saar-CDU, Alexander Funk, betont.

Über dieses Thema hat auch die SR-Hörfunksendung "Region am Nachmittag" am 14.04.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja