Blick in den Frühstücksraum einer Jugendherberge (Foto: picture alliance/dpa | Jörg Carstensen)

Jugendherbergen verzeichnen Millionen-Verluste

  06.12.2020 | 14:29 Uhr

Die Jugendherbergen im Saarland und in Rheinland-Pfalz leiden unter der Corona-Pandemie. Laut dem Deutschen Jugendherbergswerk ist die Zahl der Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahr um 60 Prozent gesunken.

Die Zahl der Übernachtungen sei auf 440.000 gesunken, teilte der Vorsitzende des Jugendherberkswerks Rheinland-Pfalz-Saarland, Jacob Geditz, dem SR mit. Im vergangenen Jahr seien es noch mehr als eine Million gewesen. Die Einnahmeverluste beliefen sich auf 24 Millionen Euro.

Weiter verschärft habe sich die Situation durch den Lockdown im November und Dezember. Geditz betonte, bisher hätten Kurzarbeit und Überbrückungshilfen die Liquidität der Jugendherbergen noch sicherstellen können. Wie es im nächsten Jahr weitergehe, sei derzeit aber völlig offen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 06.12.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja