Ferkel stehen in einer Box einer Schweinezuchtanlage. (Foto: dpa)

Jost gegen Ferkelkastration ohne Betäubung

  23.08.2018 | 19:59 Uhr

Das Saarland wird im Bundesrat der Kastration von Ferkeln ohne Betäubung nicht zustimmen. Das sagte Umweltminister Reinhold Jost (SPD) im SR-Interview. Hintergrund ist ein Gesetzentwurf aus Bayern.

Der Entwurf aus Bayern sieht vor, an der bestehenden Regelung der Sterilisation ohne Betäubung festzuhalten. Anfang 2019 soll diese Praxis in Deutschland eigentlich beendet werden. Dann tritt eine Novellierung des Tierschutzgesetzes in Kraft, die eine Kastration ohne Narkose untersagt.

Jost sagte, solange das Ziel der schmerzfreien Kastration nicht erreicht sei, sollten wenigstens schmerzmindernde Mittel zum Einsatz kommen.

Über dieses Thema wurde auch im aktuellen bericht vom 23.08.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen