Chemieplattform Carling (Foto: Lisa Huth)

Beschwerdemanagement für Carling gefordert

  18.08.2020 | 20:46 Uhr

Das saarländische Umweltministerium fordert vom Betreiber der Chemieplattform in Carling ein Beschwerdemanagement, falls es nach der Inbetriebnahme der neuen Anlagen zu Geruchsbelästigungen kommen sollte. Ein Mitteilungssystem im Falle von Betriebsstörungen sei von den Firmen bereits vorgestellt worden.

Generell bezeichnete der Umweltminister Reinhold Jost (SPD) die Zusammenarbeit mit der französischen Seite als gut. Es gehe aber vor allem darum, die eventuell aufkommenden Beschwerden an entsprechende Stellen weiterleiten zu können: "Wir wollen, dass, wenn es tatsächlich mal stinkt, die Leute wissen, wir kümmern uns darum. Und es soll dann auch auf französischer Seite abgestellt werden", so Jost.

Vorsorgliche Maßnahmen prüfen

Zu beachten sei, dass die neuen Anlagen zur Herstellung organischer Säuren auf französischem Gebiet stünden und dort genehmigt seien. Daher sei eine gute Kommunikation sehr wichtig. Das Ministerium hat eine zehnseitige Stellungnahme zu Bau und Betrieb der Anlagen der Präfektur in Metz zugestellt.

Erhebliche Nachteile für das Saarland erwartet das Ministerium durch die Anlage nicht. Es empfiehlt jedoch, dass vorsorglich zusätzliche verfahrenstechnische Maßnahmen geprüft werden, mit denen eine mögliche Geruchsbelastung reduziert werden könnte.

Produktionsstart 2021

Das französische Biotec-Unternehmen Afyren Neoxy will auf der Chemieplattform in Carling ab 2021 Carbonsäuren herstellen. Sie sollen aus Nebenprodukten der Lebensmittelindustrie, aus Melasse, Vinasse und Zuckerrübenpulpe herstgestellt werden. Die Säuren werden in Kosmetika, als Futter- und Nahrungsmittelzusatzstoffe, in der Landwirtschaft, der Pharmabranche und der Chemieindustrie verwendet.

Über dieses Thema wurde auch in der SR-Nachrichtensendung "aktueller bericht" am 18.08.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja