Symbolbild: Eine Näherin stellt eine bunte Atemschutzmaske her (Foto: dpa / picture alliance / Jens Büttner)

Ministerium ruft zum Masken-Nähen auf

  05.04.2020 | 14:00 Uhr

In der Kostümabteilung des Staatstheaters und in vielen privaten Nähstuben werden seit Tagen Stoff-Gesichtsmasken genäht. Nun sucht das saarländische Verbraucherschutzministerium weitere "flinke Finger" und stellt kostenlose Masken-Nähpakete zur Verfügung.

Mehrere tausend Meter Stoff und Gummiband hat das Ministerium in Zusammenarbeit mit zwei saarländischen Unternehmen besorgt. Wer Materialnachschub zum Nähen benötigt, soll eine E-Mail an flinkefinger@umwelt.saarland.de. An die Mail-Adresse kann man sich auch wenden, wenn man fertige Masken abgegeben will. Auf der Internetseite des Ministeriums sind zudem weitere Informationen zu der Aktion und auch eine Nähanleitung eingestellt.

Verteilung an Gesundheitseinrichtungen

Die Masken sollen an die Gesundheitseinrichtungen im Saarland verteilt werden und dort das Personal unterstützen. Das Ministerium verweist darauf, dass diese Do-it-yourself-Masken keine Medizinprodukte seien und auch keinen sicheren Schutz vor Ansteckung mit dem Corona-Virus böten. Sie könnten jedoch größere Speicheltröpfchen beim Sprechen, Husten oder Niesen abhalten und so das Infektionsrisiko für Dritte mildern. "Jede Maßnahme, die das Risiko der Ausbreitung des Corona-Virus ein wenig senken kann, ist eine sinnvolle Maßnahme", sagte Verbraucherschutzminister Reinhold Jost.

Der SPD-Politiker fügte hinzu, dass die Landesregierung weiterhin bemüht sei, das Krankenhauspersonal in den sensiblen Bereichen mit zertifizierter Schutzausrüstung zu versorgen. "Jedoch müssen wir auch das Personal an den Rezeptionen, im Bereich der Haustechnik oder auf den normal zugänglichen Stationen im Blick behalten, die ungewollt zu Überträgern werden können", so Jost.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 05.04.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja