Eine Frau trägt eine Schild in Form der Weltkugel, mit der Aufschrift "Klima retten!" (Foto: picture alliance/Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa)

Klimaschutz-Konzept kostet rund 200.000 Euro

mit Informationen von Florian Mayer   18.07.2023 | 14:10 Uhr

Das in Saarbrücken ansässige Institut für Zukunftsenergie- und Stoffstromsysteme (IZES) soll das Klimaschutz-Konzept für die saarländische Landesregierung erarbeiten. Die Landesregierung rechnet dafür mit Kosten von rund 200.000 Euro.

Die IZES gGmbH habe das wirtschaftlichste Angebot abgegeben, heißt es schriftlich aus dem Umweltministerium. Das Institut für Zukunftsenergie- und Stoffstromsysteme in Saarbrücken soll bis zum Ende des Jahres eine Erstfassung des Klimaschutz-Konzeptes liefern. Eine offizielle Vorstellung ist für Anfang 2024 geplant. Das Konzept soll die konkreten Maßnahmen zum kürzlich verabschiedeten Klimaschutzgesetz liefern.

Veranschlagt sind für die Erstellung des Konzepts laut Ministerium Kosten von rund 200.000 Euro. Definitive Angaben könne man aber nicht machen, da eventuell Anpassungen nötig werden könnten.

IZES soll Klimaschutz-Konzept erarbeiten
Audio [SR 3, (c) Florian Mayer, 17.07.2023, Länge: 00:32 Min.]
IZES soll Klimaschutz-Konzept erarbeiten

IZES wurde 1999 gegründet

Die IZES wurde laut eigenen Angaben 1999 als An-Institut der HTW in Saarbrücken gegründet und 2005 zusammen mit der saarländischen Energieagentur zu einer gemeinnützigen GmbH, die im Bereich des Umweltschutzes forscht und mit privatwirtschaftlichen wie staatlichen Akteuren zusammenarbeitet.

Hauptgesellschafter ist das Saarland. Weitere Gesellschafter sind regionale Energieunternehmen sowie die HTW Saar und die Universität des Saarlandes.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 18.07.2023 berichtet.


Mehr zum Klimaschutz

Viele Einzelmaßnahmen
Bislang keine Klimafolgen-Konzepte im Saarland
Die Anpassung an das sich verändernde Klima steckt im Saarland noch weitgehend im Anfangsstadium. Nur der Kreis Merzig-Wadern und der Regionalverband arbeiten bereits an umfassenden Konzepten. Ansonsten ist die Lage uneinheitlich.

Kritik und Proteste
Klimaschutzgesetz im Saar-Landtag verabschiedet
Der Landtag hat mit den Stimmen der SPD das saarländische Klimaschutzgesetz verabschiedet. Änderungsanträge aus der Opposition wurden abgelehnt. Die CDU erneuerte ihre Kritik, dass das Gesetz lediglich einen inhaltsleeren Rahmen liefere.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja