Eingang des Martinshof-Ladenlokals (Foto: Martinshof GmbH)

Insolvenz des Martinshof-Stadtladens vor dem Abschluss

  27.07.2022 | 17:29 Uhr

Das Insolvenzverfahren des Martinshof-Stadtladens in Saarbrücken soll Ende August abgeschlossen sein. Wie der Saarbrücker Rechtsanwalt Blank dem SR bestätigte, hat die Gläubigerversammlung am Mittwoch den vorgelegten Insolvenzplan ohne Gegenstimme angenommen.

Anfang Februar hatte der Saarbrücker Stadtladen des Martinhofs einen Insolvenzantrag in Eigenverwaltung gestellt. Nun steht das Verfahren laut dem Saarbrücker Rechtsanwalt Blank kurz vor dem Abschluss.

Blank unterstützt die Geschäftsführung des Ladens in der Saarbrücker Diskonto-Passage in dem Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung als Generalbevollmächtigter.

Gläubiger nehmen Insolvenzplan an

Demnach hat die Gläubigerversammlung am Mittwoch den vorgelegten Insolvenzplan ohne Gegenstimme angenommen. Die Gläubiger erhalten nach seinen Angaben knapp neun Prozent auf ihre Forderungen.

Zuvor hatte sich der Martinshof-Stadtladen mit der Vermieterin des Ladenlokals, der Bayerischen Versorgungskammer, auf eine niedrigere Miete geeinigt. Das Insolvenzverfahren soll Ende August abgeschlossen sein.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 27.07.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja