Ein Mitarbeiter eines metallverarbeitenden Betriebes (Foto: picture alliance/dpa | Carsten Rehder)

Saar-Industrie berappelt sich von Corona-Krise

  20.07.2021 | 10:11 Uhr

Die Industrie im Saarland erholt sich langsam von den Folgen der Corona-Pandemie. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes verzeichnete etwa das verarbeitende Gewerbe in den ersten fünf Monaten dieses Jahres wieder deutliche Zuwächse.

Die saarländische Industrie kommt laut Statistischem Landesamt wieder in Schwung. Die Betriebe im Verarbeitenden Gewerbe berichteten für die ersten fünf Monate von deutlichen Umsatzzuwächsen gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die Umsätze beliefen sich auf 9,8 Milliarden Euro, was einer Zunahme um 14 Prozent entspricht.

Von der "Corona-Erholung" würden alle Branchen profitieren. Die Hersteller von Kraftwagen und Kraftwagenteilen beispielsweise steigerten insgesamt ihr Ergebnis um 10,7 Prozent auf 3,0 Milliarden Euro, wobei die dazu gehörigen Teile- und Zubehörhersteller maßgeblich zum Gesamtergebnis beitrugen.

3,5 Prozent weniger Mitarbeiter

Im Maschinenbau wurde ein Umsatzplus von 24,2 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro erzielt. Die Betriebe der Metallerzeugung und Metallbearbeitung hätten 1,7 Milliarden Euro umgesetzt. Damit sei das Vorjahresergebnis um 21,9 Prozent übertroffen. Auf 720 Millionen Euro belief sich der Absatz bei den Herstellern von Metallerzeugnissen - ein Plus von 17,3 Prozent.

Im Mai haben nach Angaben des Statistischen Landesamts die Bestellungen um 56,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zugenommen. Für den Zeitraum Januar bis Mai betrug das Auftragsplus 37,3 Prozent. Bereits im 1. Quartal meldete das Statistische Landesamt ein deutliches Auftragsplus.

Insgesamt waren im Mai 73.200 Personen im Verarbeitenden Gewerbe beschäftigt. Das seien 3,5 Prozent weniger als noch vor einem Jahr.

Über dieses Thema hat auch die SR3-Rundschau vom 20.07.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja