Eine medizinische Fachangestellte setzt bei einem Probedurchlauf im Impfzentrum Bamberg bei einer Dame die Kanüle zur Impfung an. (Foto: picture alliance/dpa / Nicolas Armer)

Über 70-Jährige können sich für Impfung anmelden

  17.02.2021 | 11:41 Uhr

Saarländer, die 70 Jahre oder älter sind, können sich für einen Impftermin in einem der saarländischen Impfzentren anmelden. Gleiches gilt für Schwerkranke aus der Priorisierungsgruppe 2.

Priorisierungsgruppe 2: Wer sich jetzt fürs Impfen anmelden kann
Audio [SR 3, Gerd Heger/Simin Sadeghi, 16.02.2021, Länge: 04:06 Min.]
Priorisierungsgruppe 2: Wer sich jetzt fürs Impfen anmelden kann

Die Anmeldung für einen Impftermin erfolgt über die Webseite impfen.saarland.de oder über die Telefonhotline 0681 501 4422. Der Anmeldezeitpunkt hat laut Gesundheitsministerium keinen Einfluss auf die Zuweisung eines Impftermins. Anmeldungen würden nach dem Zufallsprinzip ausgewählt, danach werde die Benachrichtigung erfolgen.

Menschen mit Vorerkrankungen

Verteilung der Priorisierungscodes
Fahrplan für zweite Corona-Impfgruppe im Saarland

Neben den über 70-Jährigen können sich auch Menschen aus der Prioritätsgruppe 2 mit bestimmten schweren Krankheiten wie Krebs und Menschen mit schweren Lungenerkrankungen, schwerem Diabetes und chronischen Leber- oder Nierenerkrankungen für einen Impftermin anmelden.

Bei der Anmeldung müssen sie jedoch einen "Priorisierungscode" eingeben. Diesen Code und ein dazugehöriges Formular erhalten die Betroffenen über ihren behandelnden Arzt. Den Ärzten werden die Formulare und Codes über die Kassenärztliche Vereinigung mitgeteilt, so das Ministerium.

Codes auch für Berufsgruppen

Personen, die aufgrund ihres Berufes für die Impfung priorisiert werden, erhalten die Priorisierungscodes über ihren Arbeitgeber. Zusätzlich benötigen sie eine sogenannte Arbeitgeberbescheinigung als Nachweis im Impfzentrum.

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums sollen die Menschen auf den beiden Impflisten der ersten Priorisierungsgruppe bis Ende März ihren Termin erhalten haben. Die Erstimpfungen fänden in der Regel zwei bis drei Wochen nach der Terminankündigung statt.

In der Priorität 2 befänden sich schätzungsweise zwischen 150.000 und 200.000 Personen im Saarland.

Die genaue Einteilung der Priorisierungsgruppen ist in der Corona-Impfverordnung des Bundes geregelt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörtfunknachrichten am 16.02.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja