Ärztin setzt eine Impfspritze in den Oberarm. (Foto: IMAGO / Wolfgang Maria Weber)

Saar-Ärzte impfen jede Woche über 1500 Mal gegen Corona

  18.07.2022 | 15:47 Uhr

Die Pandemie ist noch nicht vorbei, im Gegenteil. Im Saarland liegt die Inzidenz aktuell über 1100. Um sich vor einem schweren Corona-Verlauf zu schützen, frischen viele ihre Impfung auf. Bis zu 2500 Menschen gehen dafür wöchentlich in die Arztpraxen.

In den saarländischen Arztpraxen lassen sich pro Woche im Schnitt immer noch zwischen 1500 und 2500 Menschen gegen das Coronavirus impfen.

In diesem Jahr waren es bisher 229.000 Impfungen, die überwiegende Mehrheit (188.000) hat sich boostern lassen, einige bereits zum zweiten Mal.

Über 1,1 Million Impfungen insgesamt

Insgesamt wurden seit Beginn der Impfkampagne im April 2021 knapp 1.150.000 Impfungen in den Arztpraxen verabreicht, wie die Kassenärztliche Vereinigung Saarland mitteilt.

„Unsere Mitglieder und ihre Praxisteams stemmen diese Herausforderung seit Beginn der Pandemie mit sehr hohem Engagement“, sagt Joachim Meiser, stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes. „Und das zusätzlich zur normalen Patientenversorgung in Pandemiezeiten. Auf diesen Impferfolg können wir alle nach wie vor stolz sein."

Im Saarland wird aktuell hauptsächlich in den Arztpraxen geimpft. Nach Angaben des Landes sind nur noch zwei Impfzentren geöffnet: in Neunkirchen und Saarlouis. Die Impfzentren in Saarbrücken und Wadern sind dagegen seit Ende Mai geschlossen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja