Betriebe sehen Konjunktur schwächer (Foto: SR)

Stimmung in der Saarwirtschaft weiter trüb

  25.07.2019 | 11:40 Uhr

Die Stimmung in der Saarwirtschaft hat sich im Juli abermals verschlechtert. Das geht aus der aktuellen Konjunkturumfrage der saarländischen Industrie- und Handelskammer (IHK) hervor.

Demnach bewerten derzeit 37 Prozent (Juni: 42 Prozent) der befragten Unternehmen ihre Geschäftslage mit gut, 50 Prozent (Juni: 47 Prozent) mit befriedigend und 13 Prozent (Juni: 11 Prozent) mit schlecht.

Hintergrund der schlechteren Erwartungen sei vor allem die verhaltene Entwicklung im Exportgeschäft, aber auch die abflauende Konjunktur in ganz Deutschland. Die schon seit Monaten schwache Industriekonjunktur färbe inzwischen auf zahlreiche industrienahe Dienstleister wie die Logistik- und Zeitarbeitsbranche ab.

Gute Geschäfte im Dienstleistungssektor

Über alle Industriebranchen gerechnet ist der Umsatz in der Saarindustrie nach IHK-Angaben in den ersten fünf Monaten dieses Jahres um 2,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesunken. Im Dienstleistungssektor hingegen berichten 95 Prozent der Unternehmen über gute oder befriedigende Geschäfte. Lebhafte Geschäfte vermelden die IT-Branche und die Versicherungswirtschaft.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 25.07.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen