Industrieabgase (Foto: Pixabay / SD-Pictures)

Saar-Unternehmen sehen Energiewende negativ

  25.09.2019 | 12:02 Uhr

Die Energiewende sorgt bei den saarländischen Unternehmen weiter für schlechte Stimmung. Nach Angaben der Industrie- und Handelskammer (IHK) haben die Unternehmen die Auswirkungen der Energiewende auf ihre Geschäfte niemals zuvor so negativ beurteilt wie in diesem Jahr.

Im Saarland wie auch im Bund hat sich die Stimmung gegenüber dem Vorjahr nochmals verschlechtert. Im aktuellen Energiewende-Barometer sieht vor allem die saarländische Industrie die Energiewende kritisch. Dort habe die Stimmung nach dem Vorjahr erneut einen Tiefstwert erreicht, berichtet die IHK.

Bei den Unternehmen schwinde zusehends die Akzeptanz der Energiewende. Dies liege vor allem an den steigenden Energiekosten. Mehr als zwei Drittel der Saar-Unternehmen berichteten aktuell über steigende Strompreise. Industriebetriebe seien am meisten von steigenden Energiekosten betroffen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja