Eine Spritze mit dem Schriftzug "Impfung" im Hintergrund. (Foto: picture alliance/Friso Gentsch/dpa)

Humangenetiker spricht sich für moralische Impfpflicht aus

  02.12.2020 | 17:01 Uhr

Der Humangenetiker Wolfram Henn von der Uniklinik des Saarlandes hat sich bei Corona für eine moralische Impfpflicht ausgesprochen. Eine allgemeine Impfpflicht sei hingegen kein Thema.

Wer sich nicht impfen lassen wolle, habe ein Recht darauf, so der Homburger Humangenetiker. Allerdings seien Impfgegner auch sozial rechtfertigungspflichtig. "Ich fände es ehrlich und fair, wenn jemand, der sich nicht impfen lassen wollte, eine schriftliche Erklärung mit sich führt", sagte Henn.

Impfstoff sei sicher

"Beim Corona-Impfstoff wurde nicht an der Sicherheit gespart"
Audio [SR 3, Interview Janek Böffel / Wolfram Henn, 02.12.2020, Länge: 04:14 Min.]
"Beim Corona-Impfstoff wurde nicht an der Sicherheit gespart"

Der Inhalt einer solchen Erklärung, wie sie sich Henn vorstellt: "Ich habe mich entschlossen, mich selbst nicht zu schützen und die Bekämpfung der Pandemie anderen zu überlassen. Also möchte ich, wenn ich krank werde, auch mein Intensivbett und meinen Beatmungsplatz anderen überlassen." Einen solchen Vorschlag hätte Henn von einem Impfgegner bisher allerdings noch nicht gehört.

Henn betonte, trotz der Schnelligkeit bei der Herstellung eines Impfstoffs gegen Corona sei nicht bei der Sicherheit gespart worden. Die Schritte hin zur Zulassung des Impfstoffs, die sonst Jahre gedauert hätten, seien mittels "riesigem" finanziellem Personalaufwand schneller bewältigt worden.

Über dieses Thema hat auch die Sendung SR3 "Region am Nachmittag" berichtet.

tagesschau.de
Die Antworten auf die wichtigsten Fragen zu Corona-Impfungen
Minister Spahn erwartet noch in diesem Jahr Corona-Impfungen. Die Länder bereiten bereits Impfzentren vor. Wie werden die Impfungen ablaufen? Was ist mit Nebenwirkungen? Die Antworten auf die wichtigsten Fragen.
tagesschau.de
Gerüchte und irreführende Behauptungen zu Corona-Impfungen
In Rekordzeit sind gleich mehrere Impfstoffe gegen das Sars-Cov2-Virus entwickelt worden. Noch schneller verbreiteten sich die Bedenken und Gerüchte dazu. Viele sind falsch oder lassen sich nicht belegen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja