Eine junge Lehrerin schreibt an einer Schultafel. (Foto: picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte)

Hohe Impfquote bei saarländischen Lehrkräften

  11.12.2021 | 11:13 Uhr

Im Saarland liegt die Impfquote bei den Lehrerinnen und Lehrern bei über 96 Prozent. Wie viele der übrigen Lehrkräfte sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können, erfasst das Gesundheitsministerium nach eigenen Angaben nicht.

Die Impfquote der Lehrkräfte an den Schulen im Saarland ist laut saarländischem Gesundheitsministerium sehr hoch. Doppelt geimpft seien demnach 96,6 Prozent der Lehrkräfte, 1,5 Prozent seien genesen.

„Die hohe Impfbereitschaft unter unseren Lehrkräften ist absolut vorbildlich und dafür bin ich dankbar“, sagte Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD).

Impf-Angebote im Schulumfeld geplant

Die Zahl der Lehrkräfte, die sich nicht impfen lassen können, werde vom Gesundheitsministerium nicht erfasst, teilte ein Sprecher des Ministeriums dem SR mit. Angesichts der hohen Impfquote sei dafür aber auch kein Anlass gegeben.

Das Ministerium arbeite derzeit gemeinsam mit der Kassenärztlichen Vereinigung an Impf- und Booster-Angeboten im Umfeld von Schulen.

Lehrerin geht gegen Verordnung vor

Eine ungeimpfte Lehrerin hatte zuletzt einen Eilantrag beim Oberverwaltungsgericht in Saarlouis gegen die aktuelle Corona-Verordnung eingereicht.

Sie sehe in Beschränkungen eine indirekte Impfpflicht, da sie als Ungeimpfte durch die Corona-Regeln weitestgehend vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen sei.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja