Der Hochofen 4 der ROGESA Roheisengesellschaft Saar in Dillingen (Foto: dpa / Katja Sponholz)

Hochofen in Dillingen wieder in Betrieb

  28.09.2018 | 15:21 Uhr

Nach den jüngsten Störfällen an der Dillinger Hütte wird Hochofen 4 nun wieder genutzt. Das teilte Betreiber Rogesa mit. Anwohner, deren Eigentum von irregulären Emissionen betroffen waren, sollen schnell entschädigt werden.

Der Technik-Vorstand der Dillinger Hütte Bernd Münnich bedauerte, dass die entstandenen Emissionen die Bevölkerung verunsichert hätten. Er sagte schnelle Entschädigungen zu für Eigentum, das durch Staub aus dem Hochofen verschmutzt wurde.

Betreiber Rogesa teilte zudem mit, dass die Roheisenproduktion schrittweise wieder auf das normale Niveau erhöht werden könne. Um die Ursache der Störungen zu beheben, musste nach Angaben der Rogesa die Mischung der im Hochofen eingesetzten Rohstoffe geändert werden.

Video [aktueller bericht, 28.09.2018, Länge: 3:02 Min.]
Stadtrat beschäftigt sich mit Störfällen in der Dillinger Hütte

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 28.09.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen