Tobias Hans (Foto: Soeren Stache/dpa)

Hans kündigt Hilfe für mittlere Unternehmen an

  02.04.2020 | 21:31 Uhr

Nach den Soforthilfen für Kleinunternehmer will die Landesregierung nun auch mittelständische Unternehmen mit mehr als zehn Mitarbeitern unterstützen. Das hat der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) in der SR-Sendung Saarthema extra angekündigt.

Die Landesregierung hätte zunächst Maßnahmen für kleinere Unternehmen und Solo-Selbstständige ergriffen, weil "diese besonders in der Krise stecken", sagte Hans am Donnerstagabend. Nun sollen aber auch die mittelständischen Unternehmen in der Coronakrise Unterstützung erhalten, denn auch sie treffe die Krise sehr stark.

"Wir sind in der Landesregierung dabei, ein entsprechendes Programm aufzulegen und zu entwickeln", so der Ministerpräsident. Details zu den Hilfen nannte er noch keine. Es solle aber Hilfe sein, die bei den Unternehmen ankomme, keine Kreditform, die dann am Ende zurückgezahlt werden müsse, sagte Hans.

IHK forderte Unterstützung

Die Industrie- und Handelskammer Saar (IHK) hatte zuvor bereits Unterstützung für mittelständische Betriebe gefordert. Unternehmen mit elf bis 100 Mitarbeitern sollten deshalb schnell mit einem staatlichen Zuschuss von 30.000 Euro versorgt werden. Nach Angaben der IHK haben viele Mittelständler – zum Beispiel aus dem Bereich Automotive  – wenig Eigenkaptital und kommen deswegen nur schwer an Kredite.

Für die ersten 2000 Kleinunternehmer hatte das saarländische Wirtschaftsministerium am Mittwoch die ersten Landeshilfen bewilligt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 02.04.2020 berichtet.

SAARTHEMA extra - Wenn die Krise Alltag wird
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 02.04.2020, Länge: 44:41 Min.]
SAARTHEMA extra - Wenn die Krise Alltag wird
Die Sondersendung des SR Fernsehens zur aktuellen Lage der Corona-Krise: Wie geht die Bevölkerung mit Ausgangsbeschränkungen, Kurzarbeit, Schul- und Kita-Schließungen um? Wir sprechen mit Verantwortlichen und Experten.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja