Tobias Hans (Foto: Soeren Stache/dpa)

Hans für klare Regeln bei Lockdowns

  24.06.2020 | 13:27 Uhr

Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat sich für ein Reiseverbot für Bewohner von Lockdown-Gebieten ausgesprochen. Zuvor hatte Bayern angekündigt, dass Beherbungsbetriebe nach dem massiven Corona-Ausbruch keine Touristen mehr aus Gütersloh aufnehmen dürfen.

Gesundheitsstaatssekretär Kolling: "Die Einreise ins Saarland für Gütersloher ist noch erlaubt."
Audio [SR 3, Interview: Gerd Heger / Stephan Kolling, 24.06.2020, Länge: 03:38 Min.]
Gesundheitsstaatssekretär Kolling: "Die Einreise ins Saarland für Gütersloher ist noch erlaubt."

Es sei eine bundesweit einheitliche Verfahrensweise im Umgang mit Reisenden aus Landkreisen mit hohem Infektionsgeschehen nötig, sagte Hans. Deshalb sollten Bund und Länder einheitliche Kriterien und daraus abzuleitende Maßnahmen festlegen, um einen Flickenteppich verschiedener Regelungen zu vermeiden.

Wenn lokal begrenzte Lockdowns funktionieren sollten, müsse klargestellt werden, dass Reisen für betroffene Bewohnerinnen und Bewohner nicht möglich seien, forderte der Ministerpräsident.

Zuvor hatte Bayern erklärt, dass Beherbergungsbetriebe künftig keine Gäste mehr aufnehmen dürfen, die aus einem Landkreis einreisen, in dem die Zahl der Neuinfektionen in den zurückliegenden sieben Tagen bei mehr als 50 pro 100.000 Einwohner liege.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja