Tobias Hans (Foto: SR)

Hans für strengere Regeln an Silvester

  05.12.2020 | 09:33 Uhr

Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans hat sich für schärfere Corona-Regeln an Silvester ausgesprochen. Er verwies dabei auf die weiterhin hohen Coronainfektionszahlen.

Bei einem anhaltend hohen Niveau der Infektionszahlen sollte man an Silvester wieder zu den jetzigen Coronaregeln zurückkehren, sagte Hans (CDU) der Augsburger Allgemeinen am Samstag.

Derzeit dürfen sich im öffentlichen und privaten Raum maximal zwei Haushalte und höchstens fünf Personen treffen. Kinder unter 14 Jahren, die zu einem der beiden Haushalte gehören, sind von den Kontaktbeschränkungen ausgenommen. Der CDU-Politiker erklärte außerdem, dass über härtere Maßnahmen gesprochen werden müsse, wenn die Infektionszahlen stark stiegen.

Mehrere Bundesländer gegen Lockerungen

Bund und Länder hatten grundsätzlich vereinbart, bei Familientreffen zwischen dem 23. Dezember und dem 1. Januar zehn Personen plus Kinder bis 14 Jahre zuzulassen. Einige Bundesländer kündigten jedoch bereits an, auf diese Lockerungen verzichten zu wollen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 05.12.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja