Tobias Hans, Ministerpräsident des Saarlandes (Foto: picture alliance/Oliver Dietze/dpa)

Hans sieht in Österreich kein Vorbild

  06.04.2020 | 15:47 Uhr

Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat zurückhaltend auf die geplante Lockerung der Anti-Corona-Maßnahmen in Österreich reagiert. „Wir geraten dadurch nicht unter Druck“, sagte Hans dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“.

Jedes Land, so Hans, müsse seine Entscheidungen auf Basis seiner eigenen Daten treffen. „Unsere Infektionszahlen geben derzeit keine schnelle Aussicht auf Lockerung her.“ Deshalb sehe er die Politik vor den Beratungen am 14. April nicht unter Handlungsdruck.

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz hatte zuvor angekündigt, dass nach Ostern kleine Geschäfte unter strengen Auflagen wieder öffnen dürfen. Anfang Mai sollen in Österreich dann möglicherweise wieder alle Geschäfte freigegeben werden. Die Schulen des Landes sollen bis Mitte Mai geschlossen bleiben, Veranstaltungen dürfen vor Ende Juni nicht stattfinden.

Aktuelle Infos
Alle Nachrichten rund um das Coronavirus im Saarland
In unserem Dossier informieren wir Sie über aktuelle Nachrichten rund um das Coronavirus im Saarland und der Grenzregion.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 06.04.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja