Tobias Hans (Foto: dpa/Oliver Dietze)

Hans sieht gute Chancen für GroKo bis 2021

  28.12.2019 | 11:29 Uhr

Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hält eine Fortsetzung der großen Koalition von Union und SPD im Bund bis zum Ende der Legislaturperiode im Herbst 2021 für gut möglich.

„Wenn die SPD aber weiterhin mit ihrer eigenen Vergangenheit hadert und versuchen sollte, eine völlig andere Partei zu werden, dann wird es schwer“, sagte der CDU-Politiker der dpa in Saarbrücken. „Wenn wir aber mit der SPD, mit der wir den Koalitionsvertrag geschlossen haben, weiterhin gut zusammenarbeiten, dann bin ich zuversichtlich, dass es gelingen wird.“

Mit dem Klimapaket habe die Koalition bewiesen, dass sie „große Räder drehen“ und sich auch Zukunftsprojekte vornehmen könne. „Nach vorne schauen, die drängendsten aktuellen Probleme lösen und Politik für die Zukunft machen, das erwarten die Menschen“, sagte Hans, der auch Mitglied des CDU-Präsidiums ist.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja