QR Code wird in einem Lokal gescannt. (Foto: picture alliance / ROBIN UTRECHT | ROBIN UTRECHT)

Hans kündigt strengere 3G-Gastro-Kontrollen an

Axel Wagner / Mit Informationen von Roswitha Böhm   03.11.2021 | 16:32 Uhr

In der Gastronomie im Saarland sollen die 3G-Regeln künftig strenger kontrolliert werden. Das hat Ministerpräsident Hans nach einer Kabinettssitzung angekündigt. Wer gegen die Regeln verstoße, müsse mit einer Verwarnung rechnen.

Während für Freiluft-Veranstaltungen wie Fußballspiele und Martinsumzüge die Corona-Regeln seit vergangenem Freitag gelockert sind, will die saarländische Landesregierung in der Gastronomie künftig die Einhaltung der 3G-Regeln schärfer kontrollieren. Das kündigte Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) am Mittwoch an.

Video [aktueller bericht, 02.11.2021, Länge 3:39 Min.]
Corona Lage: Hans mit vorsichtigem Optimismus

Hans: 2G Zumutung für Gastronomen

„Mich macht das echt wütend, wenn ich hier auf Instagram Zuschriften kriege: 'Ich war im Restaurant, mich hat keiner gefragt nach einem 3G-Nachweis‘ “, so Hans. „Das ist die beste Chance, dass das alles nochmal kippt, wir am Schluss 2G haben und dass die Kunden vorm Restaurant stehen und sagen: ‚Ich will hier rein‘.“

Landesregierung bleibt bei 3G an Hochschulen
Audio [SR 3, Studiogespräch: Renate Wanninger / Florian Mayer, 03.11.2021, Länge: 03:43 Min.]
Landesregierung bleibt bei 3G an Hochschulen

Das wolle er keinem Gastronom zumuten, sagte der Ministerpräsident. Erst am Mittwoch hatte sich Gesundheitsministerin Monika Bachmann gegen eine 2G-Regelung für das Saarland ausgesprochen.

Polizei und Ordnungsämter involviert

Hans wies noch einmal auf die Einhaltung der 3G-Regeln in der Gastronomie hin. „Es muss kontrolliert werden am Eingang. Und es muss auch damit gerechnet werden, dass auch Ordnungsämter und Polizei sich das vor Ort anschauen.“

Die stichprobenartigen Kontrollen sollen deshalb verstärkt werden, so Hans. „Und wer gegen diese 3G-Regeln verstößt, der soll dann auch damit rechnen müssen, dass er entsprechend eine Verwarnung kriegt.“

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 03.11.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja