Saarland wird weiterhin Industriestandort bleiben (Foto: dpa)

Hans für umweltfreundliche Kaufprämie

mit Informationen von Karin Mayer   27.05.2020 | 10:30 Uhr

Ministerpräsident Hans hat sich dafür ausgesprochen, Kaufprämien nur für umweltfreundliche Autos zu gewähren. Die Prämien könnten "ein Aspekt in einem großangelegten Konjunkturpaket sein".

Die Unterstützung der Autoindustrie sei Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) im "Automobilland Saarland" wichtig. Im Gegensatz zu der früheren Abwrackprämie müsse sich der neue Kaufanreiz an der Umweltfreundlichkeit des Fahrzeugs orientieren. "Es wäre völlig falsch, als Folge eines Gesundheitsnotstandes den Notstand des Planeten noch zu verschärfen", sagte Hans der dpa.

Lokale Industrie unterstützen

Eine Prämie müsse jedoch "technologieoffen" ausgestaltet sein. Ein milder Dieselhybrid könne dann genauso gefördert werden wie ein reines Elektroauto. "Es wäre nämlich nicht nachvollziehbar, wenn künftig ein PS-starker Bolide mit Elektromotor ausländischer Fabrikation am Ende mehr Unterstützung bekäme als ein Ford Focus mit einem milden Hybridantrieb, der ebenfalls sehr sparsam ist, aber bei uns in Saarlouis produziert wird", so der saarländische Ministerpräsident.

Ford-Chef für Kauf-Prämie

Die Forderung nach einer Kaufprämie kommt derzeit vor allem von den Autobauern. Ford-Deutschland-Chef Gunnar Herrmann sagte dem SR, er stehe hinter der Kaufprämie für die Autobranche. Sie müsse auf der ganzen Breite gelten – auch für Verbrenner.

Es müsse keine große Prämie sein, sie müsse auch nicht lange gelten, so Ford-Chef Gunnar Herrmann. Fatal wäre aus seiner Sicht, wenn auf eine existierende Prämie für Elektroautos eine weitere obendrauf gesetzt werde. Dann sollte man es besser bleiben lassen. Ford Saarlouis plant derzeit den Start des Focus Mild Hybrid.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten vom 27.05.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja